Preisliste

Letzter Update: 7-05-2018

Wenn du einen Trade öffnest, rechnen wir dir einen kleinen Betrag an Gebühren an. Diese Gebühren stellen einen Prozentsatz von dem Gesamtwert des Trades dar. Investierst du zum Beispiel €250,- in CFD Google, dann ist der Wert deines Trades €250,-. Bevor du eine Position öffnest, werden die genauen Gebühren unter dem Trade Knopf angezeigt.

CFD AKTIEN
Minimum Gebühr €0,25
Gesamtwert Trade Trade Gebühr
€0 — 5.000,- 0,15%
Mehr als €5.000,- * 0,12%
CFD ITALIENISCHE AKTIEN (ausschließlich)
Minimum Gebühr €0,80
Gesamtwert Trade Trade Gebühr
€0 – 2.500,- 0,20%
€2.500 – €5.000 0,18%
Mehr als €5.000,-* 0,16%
* Für CFD Aktien gilt momentan ein maximaler Gesamtwert von €10.000,- pro Trade.
CFD INDIZES (zum Beispiel DAX INDEX)
Minimum Gebühr €0,25
Gesamtwert Trade Trade Gebühr
€0 — 5.000,- 0,06%
€5.000,- — 25.000,- 0,05%
€25.000,- — 75.000,- 0,04%
€75.000,+ 0,03%
CFD INDIZES (China A50 & Singapore)
Minimum Gebühr €0,25
Gesamtwert Trade Trade Gebühr
€0 — 5.000,- 0,12%
€5.000,+ 0,10%
CFD DEVISEN (ausschließlich bitcoin)
Minimum Gebühr €0,25
Gesamtwert Trade Trade Gebühr
€0 — 5.000,- 0,05%
€5.000,- — 25.000,- 0,04%
€25.000,- — 75.000,- 0,03%
€75.000,+ 0,02%
CFD Kryptowährungen
Minimum Gebühr €0,25
Produkt Trade Gebühr
Bitcoin 0,55%
Ethereum 0,70%
Litecoin 1,50%
Bitcoin Cash 1,00%
Ripple 1,40%
Gesamtwert Trade €0 — 5.000,-**
** Für CFD Bitcoin gilt momentan ein maximaler Nominalwert von €5.000,- pro Trade.
CFD ROHSTOFFE (zum Beispiel Gold oder Öl)
Minimum Gebühr €0,25
Gesamtwert Trade Trade Gebühr
€0 — 5.000,- 0,10%
Mehr als €5.000,- 0,08%

Multiplikator (+ Beispiel!)

Du kannst bei BUX auch einen Multiplikator einsetzen. Du investierst zum Beispiel €250,- in CFD Google und du verwendest einen dreifachen Multiplikator, dann investierst du eigentlich 3 Mal €250,-, also €750,-.

Der Vorteil des Multiplikators ist, dass du mit einem kleinen Betrag einen größeren Trade machen kannst. Du machst also schneller Profit. Der Nachteil ist, dass du auch schneller Verlust machen kannst. Aufgepasst!

Du kannst bei BUX nie mehr als deine Investition verlieren. Im obengenannten Beispiel ist wäre dein maximaler Verlust €250,-.

Finanzierungsgebühr

Im obengenannten Beispiel leiht dir sozusagen BUX Geld aus. Deine Investition ist €250,- und BUX leiht dir zusätzliche €500,-. Über diesen Betrag musst du Zinsen zahlen.

Der Zinssatz den BUX berechnet basiert auf dem lokalen Zinssatz (z.B. in Europa, “Eonia”). Dies ist ein häufig gebrauchter Zinssatz, den Banken sich gegenseitig in Rechnung stellen und wird täglich um 00.00 Uhr berechnet. Zusätzlich zum lokalen Zinssatz wird ein Prozentsatz von 2,5% pro Jahr erhoben. Für Bitcoin beträgt dieser Prozentsatz 20%.

CFD Kryptowährungen

Für CFD Kryptowährungen differenzieren wir bei der Finanzierungsgebühr zwischen “long” Positionen (du glaubst, dass der Preis steigen wird) und “short” Positionen (du glaubst, dass der Preis sinken wird). Für eine “long” Position beträgt die Finanzierungsgebühr jährlich 20% der Gesamtgröße deines Trades (Investition X Multiplikator) für Bitcoin und 25% für alle weiteren Kryptowährungen. Für “short” Positionen wird keine Gebühr berechnet.

CFD Kryptowährung               Long position                    Short position

Bitcoin                                                 20%                                            0%

Ethereum                                            25%                                            0%

Litecoin                                               25%                                            0%

Bitcoin Cash                                       25%                                            0%

Ripple                                                  25%                                            0%

Bitte beachte, dass die Prozente jährliche Raten sind und auf die Gesamtgröße deines Trades (Investition X Mulitplikator) pro Position berechnet werden.

Um dir die Finanzierungsgebühr anschaulich zu erklären, geben wir dir folgende zwei Beispiele:

Finanzierungsgebühr Beispiel:

Wenn du €100,- investierst, mit einem Multiplikator von 5, beträgt die Gesamtgröße deines Trades €500,-. Weil du €100,- investiert hast, müssen wir zusätzliche €400,- reservieren damit du den Multiplikator gebrauchen kannst. Über diese zusätzlichen €400,- berechnen wir keine Zinsen, es sei denn, du behälst diese Position über Nacht. In diesem Fall stellen wir für die €400,-, einen kleinen Betrag an Finanzierungsgebühren in Rechnung.

Du bezahlst die Finanzierungsgebühr pro Tag. Also wenn der lokale Zinssatz zur Zeit 0,2% beträgt, dann bezahlst du einen Jahreszinssatz von 2,7% (0,2% + 2,5%). Dieser Zinssatz rechnen wir als Tageszinssatz. Diesen Prozentsatz bezahlst du dann für die €400,- auf einen Cent aufgerundet. Im obengenannten Beispiel ist die Finanzierungsgebühr €0,03.

Das obengenannte Beispiel ist übrigens nur relevant wenn du der Meinung bis dass deine Investition steigen wird. Wenn du angegeben hast dass der Preis fallen wird, dann ist die Finanzierungsgebühr geringer.

Finanzierungsgebühr Berechnung für CFD Kryptowährungen – Beispiel

Du öffnest eine “long” Position (Pfeil hoch) mit einer Investition von 100€ für CFD Ethereum mit einem Multiplikator von 2. Das bedeutet, dass die Gesamtgröße deines Trades 200€ sind. Für Kryptowährungen, berechnen wir jährlich einen fixen Prozentsatz von 25% auf diese 200€.

Die Finanzierungsgebühr wird immer pro Tag berechnet. Für eine “long” Ethereum Position sind es 25%, welche wir auf einen Tag zurückrechnen. Daher wird der Zins auf die 200€ berechnet und dann auf 0,01€ aufgerundet. In diesem Beispiel ergeben sich eine tägliche Finanzierungsgebühr von 0,14€.

Für eine “short” Position (Pfeil runter) wird dir keine Finanzierungsgebühr berechnet.

Die Zinsen die wir berechnen sind pro Land unterschiedlich und von der Art der Investition abhängig. Du kannst eine ausführlichen Übersicht bei uns anfragen. Wenn du Interesse hast, schicke uns dann eine E-Mail an: support@getBUX.com.

Sende uns eine E-Mail
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Du solltest dir überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.