MACH MEHR MIT DEINEM GELD

Was sind Limit Down und Limit Up?

Immer öfter taucht in diesen Tagen der Begriff Limit Down auf. Was genau bedeutet das eigentlich? Wir machen mal den Erklärbörsenbären:

Angesichts der Volatilität, die gerade wie ein Sturm durch die Börsen tobt, ist es nicht unklug, so etwas wie einen Notstopp einzubauen. Genau das haben die Börsen gemacht und zur Zeit greifen diese Stopps immer öfter.

Es gibt sie sowohl für den vorbörslichen Handel als auch im regulären Handel. Fangen wir mit dem Vorbörsenhandel an. General gibt es zwei Arten von Stopps:

Limit Up

Diese Begrenzung nach oben tritt in Kraft, wenn der Preis eines US-Index-Futures um mehr als 5 % steigt.

Limit Down 

Die Begrenzung nach unten tritt in Kraft, wenn der Preis eines US-Index-Futures um mehr als 5 % fällt.

Beide Limits sollen extreme Preisausschläge sowohl nach oben als auch nach unten eindämmen. Wenn ein solches Limit erreicht wird, wird der Vorbörsenhandel mit diesen Produkten vorübergehend eingestellt. Im Falle eines Limit Ups ist es nicht mehr erlaubt, zu kaufen. Bei einem Limit Down ist der Verkauf vorübergehend verboten. Meistens könnt ihr wieder traden, wenn der reguläre Markt eröffnet ist.

Zu solchen Limit Up/Downs kann es aber auch im regulären Handel kommen, sowohl bei Aktien als bei Indizes. Allerdings sind die Grenzen dort etwas anders als im Vorbörsenhandel.

Circuit breaker 

Nehmen wir den US Index S&P 500 (US 500 hier in der App). Es gibt für den Index sogenannte circuit breaker, und zwar bei einem Fall um 7 %, 13 % und 20 %, jeweils bezogen auf den Kassa-Schlusskurs des Vortages.

Bei 7% wird der Handel um 15 Minuten unterbrochen. Fällt er weiter und erreicht die 13 %, wird noch einmal unterbrochen. Und falls die 20 % Grenze erreicht ist, ist für den Rest der Sitzung Schluss. Soweit waren wir dann doch noch nicht, aber die 7%-Grenze wird gerade oft erreicht.

Auch andere Börsen haben Volatilitätsunterbrechungen, allerdings mit anderen Regeln. An der Deutschen Börse wird der Handel unterbrochen, wenn eine bestimmte Abweichung von individuellen Referenzpreisen besteht. Das unterscheidet sich je nach Produkt. Mehr dazu findest du hier. 

Falls du jetzt also wieder Limit Down hörst, weißt du, was los ist.

Das könnte dich auch interessieren