MACH MEHR MIT DEINEM GELD

GoPro Quartalszahlen: Das solltest du wissen

Kamera? Läuft. Naja, schauen wir mal, denn GoPro wird am 6. August seine Quartalszahlen veröffentlichen. Wie hat das Unternehmen ein ganzes Quartal ohne Skifahren, Surfen oder actionreiche Ferien gemeistert?

Die wichtigsten Punkte: 

  • Analysten rechnen mit einem Verlust. Der Gewinn pro Aktie (EPS) wird auf -$0,17 bei einem Umsatz von $114,27 Mio. geschätzt.
  • Das wäre ein Umsatzrückgang von 62% gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres.
  • Covid-19: Die Aktie erreichte im März ein Rekordtief, aber laut GoPro hat sich die Nachfrage wieder erholt.

Allzeittiefs und Rekordumsätze

Es waren ein paar wilde Monate für GoPro. Während des großen Börsenausverkaufs im März stürzte die Aktie auf ein Allzeittief (kurzzeitig sogar auf 2 $).

Analysten erklärten, dass der Existenzgrundlage von GoPro durch Covid-19 vernichtet werde. Denn wer braucht schon eine teure Action-Kamera, wenn man im Lockdown feststeckt?

Aber der Finanzchef von GoPro versprach im April, dass sich die Verkäufe wieder erholen werden, insbesondere in China und Australien. Das Unternehmen erreichte am Memorial-Day-Wochenende im Mai sogar einen neuen Verkaufsrekord.

Die Händler haben sich schnell wieder auf die Aktie gestürzt, der Kurs hat sich innerhalb von zwei Monaten verdoppelt.

Was bei den Ergebnissen wichtig wird

GoPro hat seine Produktpalette auf vier Kameras reduziert: die Hero 7 (Black und Silver Edition), die Hero 8 Black und die GoPro MAX.

Alle Augen sind hierbei auf die Verkaufszahlen gerichtet, aber achte auch auf den durchschnittlichen Verkaufspreis der GoPro. Diese Zahl hat sich schleichend erhöht, was darauf hindeutet, dass Kunden bereit sind, für bessere Produkte einen höheren Preis zu zahlen.

Du solltest auch den neuen Abo-Dienst GoPro Plus genau beobachten. Im letzten Quartal kamen 355.000 Abonnenten hinzu, was die meisten Anleger überraschte. Das monatliche Abonnement für 4,99 $ bietet Kunden unbegrenzten Cloud-Speicherplatz für ihre Videos und einen kostenlosen GoPro-Ersatz, falls ihre Kamera kaputt geht.

Ein Blick auf die Zahlen

Erwarte trotz der positiven Worte am Ende des letzten Quartals nicht allzu viel von dem bevorstehenden Earnings Call.

Analysten rechnen mit einem Verlust. Die durchschnittliche Schätzung liegt bei -0,17 $ pro Aktie, schlechter als der bereits geringe Gewinn von 0,03 $ pro Aktie im gleichen Quartal des vergangenen Jahres.

Was die Einnahmen betrifft, so liegen die Schätzungen bei 114,27 Millionen $, ein enormer Rückgang gegenüber den 302,29 Millionen $ des vergangenen Jahres.

Dies ist nicht nur ein Covid-19-Problem. Die Umsätze sind seit einiger Zeit rückläufig, und das Unternehmen braucht dringend eine Trendwende.
Der Turnaround-Plan

GoPro hat seit dem Börsengang 2014 eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Damals war es eine heißes neues Unternehmen mit großen Plänen, den Actionsport-Sektor zu dominieren. GoPro versuchte, eine Content-Plattform aufzubauen (funktionierte aber nicht). Das Unternehmen versuchte auch, auf dem Drohnenmarkt Fuß zu fassen (was auch nicht funktionierte).

Die Aktie stürzte von Höchstständen von 86 $ im Jahr 2014 auf nur 2 $ im März dieses Jahres runter. Autsch.

Im April beschloss GoPro, dass etwas passieren muss, und sie starteten eine neue Strategie. 200 Arbeitsplätze (etwa 20% der Belegschaft) werden gestrichen. Zudem will GoPro in den kommenden zwei Jahren Kosten in Höhe von 250 Millionen $ einsparen.

Außerdem wird GoPro auf ein “Direct-to-Consumer”-Modell umstellen, anstatt sich auf andere Einzelhändler und Vertriebspartner zu verlassen.

Die bevorstehende Quartalszahlen-Pressekonferenz wird uns einen ersten Eindruck davon vermitteln, ob diese Strategie funktioniert.

Zum Schluss

Letztendlich richten sich alle Augen auf den nächsten großen Kameralaunch: die neue HERO9. Wir gehen davon aus, dass diese im September oder Oktober rauskommen wird, also achte auf alle Hinweise dazu während des Calls.

Es waren ein paar brutale Jahre für GoPro-Investoren. Hoffen wir, dass sich die Dinge ändern und dieser Quartalsbericht den Beginn einer neuen Ära markiert!

 

Alle Ansichten, Meinungen und Analysen in diesem Artikel sollten nicht als persönliche Anlageberatung gelesen werden, und individuelle Anleger sollten ihre eigenen Entscheidungen treffen oder unabhängigen Rat einholen. Dieser Artikel wurde nicht in Übereinstimmung mit gesetzlichen Bestimmungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Investitionsrecherche verfasst und gilt als Marketingmitteilung.

Das könnte dich auch interessieren