MACH MEHR MIT DEINEM GELD

Der große Fehler in den Finanznews

Die nächste BUX-Homeschooling-Stunde ist kurz aber knackig. Und wichtig. Wir werden eines größten Missverständnisse in der Welt der Finanzberichterstattung aufklären.

Fake News?

Wenn du viele Börsennachrichten liest, hast wahrscheinlich schon solche Schlagzeilen gesehen:

“Investoren werfen ihre Aktien auf den Markt.”

“Anleger müssen ihre Aktien loswerden.”

Oder so:

“Investoren verkauften ihre Aktien von [Unternehmen X] in rasender Geschwindigkeit.”

Von nun an solltest du wissen: So etwas wie “wegwerfen” oder “loswerden” von Aktien gibt es nicht. Wo sollen sie denn deiner Meinung nach landen? Auf der Straße?

Für jede verkaufte Aktie gibt es einen Käufer.

Nur hat der Käufer dafür weniger Geld dafür bezahlt als noch vor ein paar Tagen. Aber für jede verkaufte Aktie gibt es einen Käufer. Und für jedes Argument zum Verkauf gibt es ein Argument zum Kauf und umgekehrt.

Bullshit

Schlagzeilen wie “Jeder verkauft seine Aktien” sind gut für Klicks, aber sie sind schlichtweg falsch. Das liegt daran, dass es genauso viele Käufer gibt. Keine Transaktion kann ohne den Käufer stattfinden. Es gibt keinen Markt ohne beide Seiten des Handels.

Von jetzt an kannst du also “Blödsinn!” schreien, wenn du hörst oder liest, dass jeder seine Aktien abstößt oder dass es mehr Verkäufer als Käufer gibt. Es gibt nämlich genau so viele.

 

Disclaimer: Alle Ansichten, Meinungen und Analysen in den Artikeln sind die des Autors und repräsentieren nicht die Ansichten von BUX. Weder BUX noch der Autor bieten finanzielle Beratung und die Artikel sollten nicht als Beratung verstanden werden.

Das könnte dich auch interessieren